Das haben wir nun davon....

wer das Amt nicht ehrt, hat bald Probleme mit seiner Ehre.

 

Und wo ist genau diese Ehre nun geblieben?

Wer dazu dieses Rätsel löst, kann dann diesen Wimpel sein Eigen nennen!

 

Aus gegebenen Anlass möchte ich auf die Arbeit des "Bundeskriminalamtes" und der "Polizei" hinweisen. Von diesen konnte in 2007 (2008) festgestellt werden, dass durch

- etwa 9.500 (8.569) festgestellte Korruptionsfälle,

- davon 79% (64%) in allen Bereichen der öffentlichen Verwaltung,

ein volkswirtschaftlicher Schaden von ca. 4 Milliarden € entstanden ist. Die Dunkelziffer dieses Deliktbereiches liegt bei über 90%.

Hierzu gibt es schon lange Hinweise, die deutlicher sind als Amtsrat Winzig und dieser Artikel des FOCUS aus 1997 ist noch immer zeitgemäß. Der Rechtsstaat war ein kurzer Traum der Nachkriegsgeneration.

 

Aus dem - Focus - "Mitten im Sumpf"

"...Korruption überzieht etliche Amtsstuben in NRW. Justizminister Fritz Behrens warnt: „Was bisher aufgedeckt wurde, ist nur die Spitze des Eisbergs. Sollten Bestechung und Bestechlichkeit um sich greifen, gefährde dies den Rechtsstaat." Innenminister Franz-Josef Kniola sieht in der „Korruption auf breiter Front" ein zunehmendes Delikt.

Von 1994 bis 1996 registrierte er in NRW 4600 Straftaten im Amt, wobei es sich vorwiegend um Bestechung und Bestechlichkeit, Urkundenfälschung und Vorteilsnahme handelte   (....)   Nach Meinung eines leitenden Richters bestand im Recklinghäuser Hochbauamt „ein Gesamtgefüge mit Zügen der Organisierten Kriminalität.....“.

 

Dein Nachbar in NRW und Hessen, hier mit Hajo Reihnarze - Hambach und Alfredo E. Sespastion - Ahrweiler (man nennt sie 'die Chefs') und anderswo

und dann gibt es noch den ein oder anderen Vorfall der erkennen läßt, dass es in den vergangenen Jahren immer schlimmer geworden ist und immer schlimmer werden wird:

so wie hier 

oder hier

und hier

....und viele weitere Vorfälle ........

....wie dieser......nur ein Einzelfall? Nein, leider nicht. Das ist wohl gängige Praxis überall.

... Es wird sich nichts ändern .......

 

 

Hier wurden vom Land NRW 5 Millionen Euro oder mehr an Gutachter überwiesen und es waren noch nicht einmal irgendwelche Papierbündel notwendig, die sich als Leistung wegheften ließen, um Zahlungen zu veranlassen. Wie ist das mit der Kassenordnung?

Aus dem Bericht des Landesrechnungshofes NRW 2013 über

 

Ich möchte gerade hier an diesen Ingenieur und diesen Stadtkämmerer erinnern.

 

 

3. Marius Nieland. Er hat kurz versucht etwas zu verändern und das war jugendlich dumm von ihm. Dem Ruhpott vorzurechnen, wie man in 100 Millionen Euro Schritten sparen könnte, kommt einem Selbstmordversuch gleich. Als wäre Essen oder Oberhausen im Rausch der Gier noch zu zügeln. Nee, da kann man nur in Bochum überholen und wem das nicht reicht, der geht am besten über Straßen.NRW.

 

 

Heute hier wie gestern drüben, die gleichen Methoden und die gleichen Täter MfS RiLi 1/76.

Wen interessiert schon, hinter was sich diese Befehls- und Gehaltsempfänger verstecken?

Sie verstecken sich für den gleichen Lohn und noch immer über und hinter Leichen, wo die Lügen nicht mehr auffallen.


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!